Portrait
Sabine Kleschnitzki

 

Herzlich Willkommen!
auf meiner PEKiP®-Website
allen Müttern
mit ihren Kindern.

Was ist Pekip®?

PEKiP® ist ein situations- und handlungsorientiertes Angebot der Elternbildung. Die PEKiP®-Gruppenleiterin begleitet die Entwicklung des Kindes und der Eltern während der ersten zwölf Lebensmonate des Babys. Die Gruppe besteht aus sechs bis acht Erwachsenen. Sie ist geschlossen und bleibt während des ersten Lebensjahres der Kinder zusammen. Verschiedenste Angebote während dieser Zeit fördern und entwickeln die Psychohygiene in der (jungen) Familie.

Im wesentlichen ist die PEKiP®-Idee getragen durch folgende Angebote während der Gruppenstunden:

  • Spiel und Bewegung mit Babys
  • Zeit füreinander haben
  • bewusste Wahrnehmung des Babys
  • Entdeckung eigener Fähigkeiten
  • Eltern kommen miteinander in Kontakt
  • gemeinsames Ausprobieren neuer Spiele
  • Eltern lernen Spielpartner zu sein
  • voneinander lernen
  • die Babies treffen Gleichaltrige
  • Eltern tauschen sich aus
  • Eltern finden mit anderen eigene Wege

Woher kommt PEKiP®?

Das Prager-Eltern-Kind-Programm wurde in den siebziger Jahren als sozialpädagogische Methode von Prof. Dr. Christa Ruppelt und Prof. Dr. Hans Ruppelt und Mitarbeiterinnen entwickelt. Der gemeinnützige PEKiP e. V., Verein für Gruppenarbeit mit Eltern und ihren Kindern im ersten Lebensjahr, besteht seit 1988. Ziel des Vereins ist die Förderung der pädagogischen Arbeit im Bereich der frühkindlichen Entwicklung und die Förderung der Elternfähigkeit. Der Verein unterstützt die Gruppenarbeit für Eltern und Kinder in der frühen Kindheit, die primäre Prävention im Bereich der Gesundheitspflege und Psychohygiene in (jungen) Familien, die Weiterbildung von Fachkräften, die in der Familienbildung tätig sind.

Im Einzelnen steht der Verein hinter folgenden Zielen:

  • die Förderung der pädagogischen Arbeit im Bereich frühkindlicher Entwicklung
  • die Förderung der Elternfähigkeit junger Familien
  • die Förderung der Gruppenarbeit für Eltern mit Kindern im ersten Lebensjahr
  • den Präventionscharakter des PEKiP® einer breiten Öffentlichkeit vorzustellen
  • die Fortbildung von Personen, die in diesen Bereichen tätig sind
  • den Einsatz des PEKiP® in Berufsfelden der sozialen Arbeit anregen, wie z.B. in der Arbeit mit sozial benachteiligten Familien, Gemeinwesenarbeit oder in Mutter-Kind-Einrichtungen.

Wer macht das?

Die Gruppenteilnehmerinnen nennen mich »Sabine». Ich bin verheiratet und Mutter von drei mittlerweile erwachsenen Töchtern.

Ich bin von Beruf Diakonin und Gemeindepädagogin. Nach der Geburt meiner jüngsten Tochter absolvierte ich die Fortbildung zur PEKiP®-Gruppenleiterin, weil mir das Anliegen des PEKiP® ans Herz gelegt war.

Seit dem Frühjahr 1999 biete ich in Witten PEKiP®-Gruppen an.

Im Jahr 2004 habe ich eine weitere Fortbildung zum Familiencoach absolviert, weil mein PEKiP®-Angebot und diese Qualifikation sich geradezu zwangsläufig bedingen. Seitdem biete ich jungen Familien individuelle Beratung und Coaching.

Was läuft da?

Die PEKiP®-Gruppe trifft sich in einem warmen Raum, in dem Matten auf dem Boden liegen. Die nackten Säuglinge sind in der Regel spontan und intensiv. Ich zeige einige Anregungen, die dem fortschreitenden Entwicklungsstand der Kinder entsprechen. Die Eltern unterstützen die spontanen Bedürfnisse ihres Babys. Sie spielen mit dem Baby, wenn es wach ist. Wenn es müde ist, darf es schlafen. Wenn es hungrig ist, darf es essen. Die unterschiedlichen Befindlichkeiten der Kinder werden wahrgenommen und akzeptiert. Die Kinder interessieren sich auch für die anderen Babys, erkennen sich wieder und haben Freude am Kontakt miteinander. Es wird deutlich, dass jedes Baby unterschiedliche Verhaltensweisen zeigt und sich auf eigene Weise entwickelt. Die Kinder nehmen auch zu anderen Erwachsenen in der Gruppe Kontakt auf. Die Erwachsenen reden in entspannter Atmosphäre miteinander. Sie tauschen Erfahrungen aus. Sie tauschen sich mit der Gruppenleiterin über die Entwicklung und Gesundheit ihres Kindes aus.

Derzeit biete ich je nach Bedarf Dienstag und Mittwoch Vormittag jeweils zwei PEKiP®-Gruppentermine an.

Die Kursgebühr beträgt für 10 Doppelstunden inkl. einem Elternabend und einer Vater-PEKiP®-Gruppenstunde € 85,–

Gibt es Literatur?

  • Liesel Polinski: Das Prager Eltern Kind Programm, Spiel und Bewegung mit Babys; rororo 19379, 1993, ISBN 3-499-19379-5
  • Anne Pulkkinen: Babys spielerisch fördern mit dem Prager-Eltern-Kind-Programm, Gräfe und Unzer 1999, ISBN 3-7742-1602-9
  • Wolfgang Goebel, Michaela Glöckler: Kindersprechstunde, Ein medizinisch-pädagogischer Ratgeber, Urachhaus, ISBN 3-87838-395-9
  • Hannah Lothrop: Das Stillbuch, Koesel-Verlag, ISBN 3-466-34431-X
  • Hetty van de Rijt und Frans X. Plooij: Oje, ich wachse!,
    Goldmann, ISBN 3-442-16144-4
  • Rudolf Dreikurs/Vicky Soltz: Kinder fordern uns heraus, 
Klett-Cotta,
    ISBN 3-608-94277-7

Wie kann ich mich anmelden?

Wenn Sie eine Teilnahme an einem PEKiP®-Kurs bei mir interessiert, dann bitte ich Sie, sich mit mir telefonisch oder per E-Mail in Verbindung zu setzen.

Die Kursgebühr beträgt für zehn Doppelstunden inkl. einem Elternabend und einer Vater-PEKiP®-Gruppenstunde € 85,–.

Sabine Kleschnitzki Gemeindepädagogin, Familiencoach, PEKiP®-Gruppenleiterin

Jägerstraße 14, 58453 Witten Tel. 02302/699565 sabine[at]kleschnitzki.de

Impressum

Verantwortlich: Sabine Kleschnitzki, Jägerstraße 14, 58453 Witten
Screendesign: Franz-Josef Kleschnitzki

Haftung für Inhalte

Die Inhalte unserer Seiten wurden mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte können wir jedoch keine Gewähr übernehmen.

Urheberrecht

Die durch mich erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Beiträge Dritter sind als solche gekennzeichnet. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen meiner schriftlichen Zustimmung. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet.

PEKiP® ist ein eingetragenes Warenzeichen und gesetzlich geschützt.
Der Name PEKiP® mit seinen Zusätzen und sein Logo kann nur von zertifizierten GruppenleiterInnen mit dem PEKiP®-Zertifikat verwendet werden.

Bildnachweis: Das Hintergrundbild ist von pip / photocase.com

Impressum